Vertriebstexte

Wenn der Umsatz steigen soll

In der Unternehmens– und Produktkommunikation verfolgen Vertriebstexte ein scheinbar schlichtes Ziel: Sie wollen ihren Adressaten an die Brieftasche. Der Weg dorthin ist allerdings aufwendig. Eine schmucklose Aufforderung, etwas zu kaufen, kommt zwar schnell auf den Punkt, verfehlt aber in der Regel ihr Ziel. Das gilt vor allem in Zeiten globalisierter Märkte und vernetzter Kommunikation, in denen Interessenten auf unterschiedlichen medialen Kanälen ein überfließendes Angebot durchstöbern können und die bevorzugten Produkte nur einen Klick entfernt sind. Es braucht beträchtliches Know-how, um die Leistungen Ihres Unternehmens aus der Masse der Konkurrenten hervorzuheben. Die Texter und Konzeptioner bei StarkText bringen die nötige Expertise mit.

StarkText entwickelt mit psychologischem Geschick lebendige Werbebotschaften

Vertriebstexte sind Bestandteil umfassender Kommunikationskonzepte. Zu den ältesten Werbestrategien mit verkaufsförderndem Effekt gehört das AIDA-Prinzip. Es definiert Attention, Interest, Desire und Action als Grundpfeiler für produktplatzierende Werbekommunikation. AIDA formuliert ein psychologisches Rezept, das den Kunden auf emotionaler Ebene zum Kauf eines Produkts führt:

  • Attention: Verkaufsfördernde Vertriebstexte erregen im erster Schritt Aufmerksamkeit.
  • Interest: Wendet sich potenzielle Kunde dem Text zu, muss der Inhalt sofort Interesse wecken und fesseln.
  • Desire: Aufmerksamkeit und Interesse müssen sich zum Wunsch verbinden, ein Produkt näher kennenzulernen, auszuprobieren oder gleich zu besitzen.
  • Action: Ein gelungener Vertriebstext lässt den Wunsch nach einem erstrebenswerten Produkt in einer Handlung münden. Der Kunde entscheidet sich zum Kauf, besucht einen Laden oder Online-Shop oder lässt sich ein Angebot machen.

Obwohl schon Ende des 19. Jahrhunderts formuliert, sind Prinzipen des AIDA-Modells nach wie vor relevant. Moderne Werbestrategien ergänzen die Wirkmechanismen um Konzepte wie Satisfaction und Conviction. Sie beschreiben die emotionale Einstellung der Zufriedenheit mit und Überzeugung von einem Angebot. Beides zielt auf eine bleibende Verbindung zwischen Kunde und Produkt.

Das sogenannte CAB-Modell konzentriert die Psychologie der Werbeeffekte auf die drei Grundbegriffe Cognition, Affect und Behavior. Wie auch beim AIDA-Prinzip stehen die drei Ebenen der sinnlichen Wahrnehmung, des emotionalen Eindrucks und der Handlungsbereitschaft im Mittelpunkt, wenn es um die Gestaltung von Vertriebstexten und verkaufsfördernder Werbung geht.

Die kreativen Köpfe bei StarkText sind geschulte Marketing-Profis. Sie wenden Werbewirkungsmodelle zielgruppengerecht an, um Kampagnen zu gestalten, deren Erfolg sich in Geld messen lässt. Dabei treffen bewährte Marketingstrategien auf mutige Innovation für ein einzigartiges Produkterlebnis.

Vertriebstexte von StarkText: Kreativ und strategisch durchdacht

Konzeptioner und Writer bei StarkText handhaben die Gesetze verkaufsfördernder Werbepsychologie mit souveräner Kreativität. Aus Erfahrung und situationsgeleiteter Umsicht entstehen Vertriebstexte, die eine einzigartige Plattform für die Präsentation Ihrer Produkte bieten. Wie das geht? Lassen Sie es sich von StarkText zeigen.

Google Cloud

Website

Ratioform

Konzeption/Strategische Beratung

 E-Procurement Broschüre

Bricks and Mortar

Konzeption/Strategische Beratung

Exposé

EGGER

Konzeption/Strategische Beratung

Vertriebsmaterial, Broschüren und Webcontent

thyssenkrupp Elevator

MAX

© copyright 2020 StarkText GmbH